Allgemein

Gesunde Ernährung

July 31, 2020
by
Michael

Projektbegleitung durch Michael

Stufe 1 – Der Ernährungsführerschein

Nahrungsaufnahme bedeutet nicht nur Abbeißen, Kauen Und Hinunterschlucken. Es sind fast alle Sinne beteiligt beim Sehen, Riechen, Fühlen und Schmecken der Nahrung. Nahrungsaufnahme hat etwas mit Genuss zu tun, die Auswahl einer vollwertigen Ernährung darf den Genusswert nicht vernachlässigen. Dazu gehört auch das Erlebnis des gemeinsamen Essens. Viele Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene haben Ernährungsprobleme. Geltende Schönheitsideale und nachlassende Ernährungserziehung durch das Elternhaus machen es vielen schwer, den Ernährungsbedürfnissen ihres Körpers gerecht zu werden. Die Kinder und Jugendliche müssen zu einer kritischen Reflexion des eigenen Ernährungsverhaltens befähigt werden. Es muss jedoch auch deutlich werden, dass gesunde Ernährung Spaß machen kann und dabei körperlich fit hält.


Mit dem Ernährungsführerschein halten wir uns an ein fertig ausgearbeitetes Unterrichtskonzept, das für unsere Bedürfnisse angepasst ist, bei dem der praktische Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten im Mittelpunkt steht. In sechs bis sieben Doppelstunden bereiten die Kinder und Jugendlichen leckere Salate, fruchtige Quarkspeisen und andere kleine Gericht zu.


Das Projekt wurde so konzipiert, dass die Betreuer es selbstständig in unseren Räumlichkeiten durchführen können. Dafür wird ein umfangreiches Medienpaket benötigt, das von ausgearbeiteten Unterrichtsverläufen über Kopiervorlagen bis zu Elternbriefen und Führerscheindokumenten alle notwendigen Unterlagen für die Durchführung enthält. Das Betreuerbegleitheft vermittelt alle fachlichen Inhalte und organisatorische Anregung – detailliert, verständlich und praxisorientiert. Eine hauswirtschaftliche Schulung oder besondere ernährungswissenschaftliche Kenntnisse sind daher nicht erforderlich. Fachkenntnisse in Biologie, Sachkunde, Hauswirtschaft und Ernährung sind natürlich hilfreich.


Betreuer, Kinder und Eltern sind gleichermaßen begeistert von der Idee. Ganz nebenbei lernen die Kinder Lebensmittel und deren Zubereitung kennen. Die Steigerung der Teamfähigkeit ist ein weiterer Lernerfolg der Kinder. Darüber hinaus gelingt es mit dem Unterrichtsmaterial die Elternhäuser aktiv mit einzubeziehen.


Lernziele / Kompetenzen

Die Kinder üben den praktischen Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten.

Sie lernen die Lebensmittelgruppen in der KARDS-Ernährungspyramide kennen.

Sie können kleine Gerichte selbstständig zubereiten.

Sie wenden Hygieneregeln an und können ihren Arbeitsplatz in der Küche einrichten.

Sie können eine schöne Essatmosphäre schaffen.


Stufe 2 – Wissen, das schmeckt

SchmExperten können mehr: Sie kennen Lebensmittel und wissen, wie man mit ihnen umgeht. Sie schneiden sicher, raspeln, rühren und schmecken ab wie die Profis. Sie genießen Speisen mit allen Sinnen und sind offen für andere Esskulturen. Sie wissen, wie die KARDS-Ernährungspyramide aussieht und worauf sie beim Lebensmitteleinkauf achten müssen. 

Kernstück: Die Kinder und Jugendlichen bereiten selbstständig einfache, schmackhafte und variierbare Speisen zu. Beim Schnippeln, Abschmecken und Experimentieren erwerben sie Fertigkeiten und Wissen, die sie zu echt SchmExperten machen. Denn der praktische Umgang mit Lebensmitteln wird zum Ausgangspunkt für zahlreiche weitere Aktivitäten zu Hygiene, Lebensmitteleinkauf, Kennzeichnung und Esskultur.


Betreuer, Kinder und Eltern sind überzeugt, dass der praxisorientierte und anschauliche Unterricht die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen beim Zubereiten, aber auch die Freude beim Essen des Selbstgemachten fasziniert. Frei nach dem Motto „fürs Leben lernen“ wird zum Handeln im Alltag motivieren. Das begeistert auch die Eltern: „Wirklich toll, weil unsere Kinder lernen, was es bedeutet zu kochen und wie einfach gesundes Essen sein kann.“

No items found.

Weitere
Stories

Allgemein

Gesunde Ernährung

Michael
Nahrungsaufnahme bedeutet nicht nur Abbeißen, Kauen Und Hinunterschlucken. Es sind fast alle Sinne beteiligt beim Sehen, Riechen, Fühlen und Schmecken der Nahrung.
Allgemein

Musik und Tanz Projekt

Tanja
Grundsätzlich ist jedes Kind musikalisch, ob es sich dessen bewusst ist oder nicht, ob es gefördert wird oder nicht. Sicherlich haben Sie ein Kind auch schon beim Singen oder...